Datenschutzerklärung   Kontakt/Impressum  Suche       Druckansicht
  Unsere Veranstaltungen      Artikel      Kulturtipps      

KULTURHUS BERLIN lädt ein

KULTURHUS BERLIN LÄDT EIN:

(c) Hans-Joachim Gruda

15.1.2019 | 19 Uhr | Forum Dialog

Kampf um die göttliche Natur – Zur menschenrechtlichen Lage des indigenen Volkes der Samen

Die Rechte Indigener sind im Menschenrechts-kontext noch ziemlich jung. Und auch das einzige europäische indigene Volk der Samen kämpft in seinem Siedlungsgebiet in Norwegen, Schweden, Finnland und Nordwestrussland um den Schutz der Heimat und der als heilig empfundenen Landschaften. In einem Vortrag klärt Hans-Joachim Gruda, Kenner und jahrelanger Wegbegleiter der Samen, auf, vor welche Herausforderungen die Menschen gestellt sind und welche Rolle ihre Religion dabei spielt. Der Vortrag wird thematisch ergänzt durch eine Vorführung des Spielfilms „Sameblod“ (2016) am 23. Januar 2019, der gemeinsam von Forum Dialog, dem Campus Filmclub der TU und dem KULTURHUS BERLIN gezeigt wird.

>> Weitere Informationen finden Sie hier.

>> Eine Rezension zum Film finden Sie hier.

KULTURHUS BERLIN lädt ein:

(c) Staatliche Museen zu Berlin, Museum Europäischer Kulturen / Archiv

23.1.2019 | 18:30 Uhr | TU Berlin

Sameblod – Das Mädchen aus dem Norden

Filmvorführung im Südsamisch-Schwedischen Original mit dt. Untertiteln an der TU Berlin | Einführung und Publikumsgespräch mit Hans-J. Gruda, KULTURHUS BERLIN

Die Geschichte des Films spielt in den 1930er Jahren, als Rassenwahn und „Rassenbiologie“ ihren traurig-grausamen Höhepunkt erreicht hatten. Die indigene Bevölkerung Nordeuropas, die Samen, war in Schweden eine der Zielgruppen und Opfer dieser sich über die Welt verbreitenden Ideologie.

Eine Zusammenarbeit von Forum Dialog, Charlie’s Campus Filmklub der TU Berlin und KULTURHUS BERLIN, mit freundlicher Unterstützung von temperclayfilm, München.

>> Weitere Informationen finden Sie hier.

>> Eine Rezension zum Film finden Sie hier.

KULTURHUS BERLIN LÄDT EIN:

(c) Hans-Joachim Gruda

Studientag „Die Weißen Busse“ | 23. März 2019

Besuch der KZ-Gedenkstätte Neuengamme

Die KZ-Gedenkstätte Neuengamme spielte als Sammelstelle für nordeuropäische Gefangene, insbesondere Norweger, vor ihrer Rettung über Dänemark nach Schweden Anfang 1945 eine wichtige Rolle. Zur Auseinandersetzung mit diesem dunklen Kapitel deutsch-nordeuropäischer Geschichte veranstaltet KULTURHUS BERLIN einen Besuch in der KZ-Gedenkstätte Neuengamme.

>> Hier lesen Sie mehr über die Studienreise

Für Ihre Anmeldung oder bei Fragen zum Programm können schreiben Sie gerne an Hans-Joachim Gruda: h.gruda@kulturhusberlin.de

Unsere aktuellen Veranstaltungen

Dezember - 2018
M D M D F S S
  01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31  
Logo des Kulturhus Berlin e.V. KULTURHUS BERLIN | Tel (Mo-Mi/Fr): +49.(0)30.2093-4952 | Email: info (at) kulturhus-berlin.de