Datenschutzerklärung   Kontakt/Impressum  Suche       Druckansicht
 
 

RÜCKBLICK

„Kampf um die göttliche Natur“

Vor rund 40 Gästen hielt am 15. Januar Hans-Joachim Gruda, KULTURHUS-Mitglied, langjähriger Sápmi-Reisender und Experte einen Vortrag zur menschenrechtlichen Situation der Samen im Hohen Norden Europas. In seiner umfassenden Präsentation ging er nicht nur auf die rechtliche Lage und die jahrhundertelange Diskriminierung der samischen Minderheit in den vier nordeuropäischen Staaten ein. Er fasste außerdem die historischen, religiösen, gesellschaftlichen und aktuellen politischen Entwicklungen basierend auf der Forschung und anhand seines eigenen Erfahrungsschatzes zusammen. Er kommentierte u.a. spezifische Aspekte der samischen Naturreligion, der sechs unterschiedlichen Dialekte bzw. samischen Sprachen und der Auswirkungen des Klimawandels auf die samische Rentierwirtschaft. Der Vortrag war Teil der Veranstaltungsreihe „Menschenrechte und Religion am Beispiel von unterschiedlichen Trägergruppen“, die von „Forum Dialog e.V.“ in Berlin-Mitte bis Juni 2019 angeboten wird.

Der Vortrag wird thematisch ergänzt durch eine Vorführung des Spielfilms „Sameblod“ (2016) am 23. Januar 2019, der gemeinsam von Forum Dialog, dem Campus Filmclub der TU und dem KULTURHUS BERLIN gezeigt wird.

>> Weitere Informationen finden Sie hier.

>> Eine Rezension zum Film finden Sie hier.

KULTURHUS BERLIN LÄDT EIN:

(c) Hans-Joachim Gruda

 

23. März 2019 | Exkursion zur KZ-Gedenkstätte Neuengamme
Studientag zum Thema "Die Weißen Busse"

Die KZ-Gedenkstätte Neuengamme bei Hamburg spielte als Sammelstelle für nordeuropäische Gefangene, insbesondere Norweger, vor ihrer Rettung über Dänemark nach Schweden Anfang 1945 eine wichtige Rolle. Zur Auseinandersetzung mit diesem dunklen Kapitel deutsch-nordeuropäischer Geschichte veranstaltet KULTURHUS BERLIN einen Besuch in der KZ-Gedenkstätte Neuengamme.

>> Hier lesen Sie mehr über die Studienreise

Für Ihre Anmeldung oder bei Fragen zum Programm schreiben Sie gerne an Hans-Joachim Gruda: h.gruda@kulturhusberlin.de

KULTURHUS BERLIN lädt ein:

(c) Staatliche Museen zu Berlin, Museum Europäischer Kulturen / Archiv

23.1.2019 | 18:30 Uhr | TU Berlin

Sameblod – Das Mädchen aus dem Norden

Filmvorführung im Südsamisch-Schwedischen Original mit dt. Untertiteln an der TU Berlin | Einführung und Publikumsgespräch mit Hans-J. Gruda, KULTURHUS BERLIN

Die Geschichte des Films spielt in den 1930er Jahren, als Rassenwahn und „Rassenbiologie“ ihren traurig-grausamen Höhepunkt erreicht hatten. Die indigene Bevölkerung Nordeuropas, die Samen, war in Schweden eine der Zielgruppen und Opfer dieser sich über die Welt verbreitenden Ideologie.

Eine Zusammenarbeit von Forum Dialog, Charlie’s Campus Filmklub der TU Berlin und KULTURHUS BERLIN, mit freundlicher Unterstützung von temperclayfilm, München.

>> Weitere Informationen finden Sie hier.

>> Eine Rezension zum Film finden Sie hier.

Neues Jahr, neues Programm

(c) H.-J. Gruda

Liebe Freundinnen und Freunde des KULTURHUS BERLIN,

 

wir hoffen, dass Ihr gut ins neue Jahr gekommen seid und möchten uns an dieser Stelle herzlich für ein anregendes Jahr 2018 bedanken, in dem wir viele von Euch bei unterschiedlichsten Veranstaltungen willkommen heißen durften. Auch im neuen Jahr bleibt es spannend: Mit dem neu gewählten Vorstand will sich KULTURHUS BERLIN frisch ins neue Jahr begeben und mit der ein oder anderen Neuerung ans Werk machen. Aber, wie es so schön heißt, gut Ding will Weile haben - einiges wird daher beim Alten bleiben, Neues peu à peu hinzutreten. So werden wir den Nordischen Filmklub in diesem Jahr nicht in der bisherigen Form ausrichten, Euch aber rechtzeitig über andere Formate informieren.

Wir freuen uns in jedem Fall auf ein Jahr, in dem Norwegen Ehrengast der Frankfurter Buchmesse ist und somit auf viele tolle literarische Entdeckungen aus dem nordischen Land! Natürlich halten wir Euch dazu und zu vielen anderen kulturellen Höhepunkten mit nordeuropäischem Akzent auf dem Laufenden!

Folgt uns gern auf Facebook und erfahrt, welche Aktivitäten und Höhepunkte Euch dieses Jahr mit KULTURHUS BERLIN erwarten! In diesem Sinne: Möge das neue Jahr Euch Zufriedenheit, Freude und viele schöne Momente bescheren!

 

Euer Team von KULTURHUS BERLIN

 

Unterstützen

Wir freuen uns über ihre Unterstützung. Werden Sie Förder-Mitglied in KULTURHUS BERLIN e.V.!

>> weiter

Facebook

Besuchen Sie uns auf Facebook. Werden Sie unser/e FreundIn.

Logo des Kulturhus Berlin e.V. KULTURHUS BERLIN | Tel (Mo-Mi/Fr): +49.(0)30.2093-4952 | Email: info (at) kulturhus-berlin.de