Kontakt/Impressum  Suche       Druckansicht       Auf Facebook teilen
   

Hitlers Kanarienvogel. Ein fast wahres Hörspiel

Freundschaft in Zeiten des Krieges

Der international erfolgreiche Roman „Hitler’s Canary“ der dänischen Autorin Sandi Toksvig ist die Vorlage für das NDR-Hörspiel. Viele Figuren aus dem Buch gehen auf Sandi Toksvigs eigene Familie zurück. Vor allem ihr Vater und die Geschichten, die er ihr erzählte, haben sie inspiriert.

Der 12jährige Bamse und sein bester Freund Anton leben in Kopenhagen. Als 1940 die deutschen Soldaten einmarschieren, verändern sich die Stadt und die Menschen. Anton, der immer frech und mutig war, hat plötzlich Angst. Anton ist Jude. Nach kurzer Zeit geht es für Antons Familie nur noch ums Überleben, denn überall müssen sie „Stikkers“ fürchten – Dänen, die sich mit der Gestapo verbünden.
Bamse versteht schnell, dass er und seine Familie sich für eine Seite entscheiden müssen. Mutig und gewitzt helfen sie Anton und seiner Familie, sich zu verstecken und die besetzte Stadt zu verlassen und riskieren dabei fast das eigene Leben...

Ehrlich und ungeschminkt wird der Einmarsch der Deutschen in Dänemark aus Sicht eines Jungen erzählt. Heitere, aufregende und traurige Momente wechseln sich gekonnt ab und geben der Geschichte Tiefgang. Die Erzählstruktur ist einleuchtend. In Rückblicken erzählt Bamse (nun als Großvater) seiner Enkelin von der Zeit des Nationalsozialismus, was dafür sorgt, dass notwendige Erklärungen gleich vorgenommen werden können. So bleibt diese Geschichte auch für kleinere Zuhörer verständlich.

Ein kaum beachtetes Thema des Zweiten Weltkrieges wird hier überzeugend lebendig gemacht und bringt großen und kleinen Ohren viel Hörenswertes! Sprecher und Musik sorgen dabei für Spannung, Atmosphäre und Authentizität – man fühlt sich dem Gehörten verbunden und lauscht gebannt dem Fortgang der Geschichte.
Nach knapp einer Stunde ist man fast ein bisschen traurig darüber, das Szenario verlassen zu müssen. Zu gerne hätte man noch erfahren, ob sich Bamse und Anton irgendwann einmal wieder gesehen haben.

Eine wirklich gelungene und aufwändige Bearbeitung und Inszenierung von Margit Kreß und ein anrührendes Plädoyer für Zivilcourage – absolut hörenswert!

Kathrin Friedrich

Sandi Toksvig:
Hitlers Kanarienvogel.
Ein fast wahres Hörspiel
(CD)

Bearbeitung und Regie:
Margit Kreß

Oetinger Verlag

ISBN: 978-3-8373-0504-3

EUR 9,95

54 Min. Laufzeit

ab 10 Jahren

Unsere aktuellen Veranstaltungen

Dezember - 2017
M D M D F S S
  01 02
03
04 05 06 07 08 09
10
11
13
14 15 16
17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Sonntag, 03. Dezember 2017
16:00 - Überraschungen für's Ohr
Geschichten für die ganze Familie mit KULTURHUS BERLIN und den ErzählerInnen von "Sieben & ein Streich"
Sonntag, 10. Dezember 2017
16:00 - Winter- und Weihnachtsmärchen
... - einer Vogelscheuche abgelauscht. Berührende Erzählungen von Weihnachtsnot und Weihnachtsglück. | Familienprogramm * an den Advents-Sonntagen 03.12. & 10.12. & 17.12. in der A...
Mittwoch, 13. Dezember 2017
19:00 - En underbar jävla jul | Holy Mess
SE 2015 | R Helena Bergström | Robert Gustafsson, Maria Lundqvist, Anastasios Soulis 108 Min. | OmdU
Sonntag, 17. Dezember 2017
16:00 - Winter- und Weihnachtsmärchen
... - einer Vogelscheuche abgelauscht. Berührende Erzählungen von Weihnachtsnot und Weihnachtsglück. | Familienprogramm * an den Advents-Sonntagen 03.12. & 10.12. & 17.12. in der A...

Logo des Kulturhus Berlin e.V. KULTURHUS BERLIN | Tel (Mo-Mi/Fr): +49.(0)30.2093-4952 | Email: info (at) kulturhus-berlin.de