Kontakt/Impressum  Suche       Druckansicht       Auf Facebook teilen
   

Stora boken om Mumin

Zum Schmökern und Vorlesen: Das große Buch über Mumin

Auf Schwedisch erschien in diesem Jahr eine Sammlung von Mumin-Texten unter dem nicht sehr poetischen Titel „Stora Boken om Mumin“ („Das große Buch über Mumin“). Was man dem Titel nicht anmerkt: Es handelt sich um eine wirkliche Schatzkiste für große und kleine Mumin-Fans.

Schon das Inhaltsverzeichnis macht deutlich, dass es nicht notwendig ist, chronologisch zu lesen. Wie auf kleinen Karteikärtchen wird jeweils der Titel und eine passende Illustration verzeichnet. Die Seitenränder sind farbig gestaltet – jeder Textart wurde eine Farbe zugeordnet (blau – Geschichten, lila – Lieder, gelb – Bilderbücher, rot – Rezepte, grau – Comic-Strips, grün – Mumin-Lexikon und Mumin-Familie), die entsprechende Illustration aus dem Inhaltsverzeichnis findet sich am Seitenrand wieder. Auch die Kleinsten können Dank dieser Gestaltung schnell ihre Lieblingstexte wiederfinden. Das Buch lädt mit seiner guten Auswahl und ansprechenden Gestaltung zum Vorlesen und Schmökern ein:

Drei Bilderbücher von Tove Jansson sind hier in einem vereint. Den Anfang macht das wohl bekannteste von ihnen „Hur gick det sen?“ (Deutsch: „Mumin, wie soll’s weitergehen?“, erschienen im leiv-Verlag). Außerdem enthalten sind „Vem ska trösta knyttet?“ („Wer soll Lillan trösten“, vergriffen) und „Den farliga resan“ („Die gefährliche Reise“, bisher leider nicht auf Deutsch erschienen). Die drei Bilderbücher bieten ein (Lese-)Abenteuer der besonderen Art: In der bunten Mumin-Welt reist der Leser gemeinsam mit Mumin, Mymla, Lillan oder Susanna durch das Mumintal und seine Umgebung; er lernt Gefahren zu begegnen und findet neue Freunde. Mumin und Mymla bespielsweise suchen die Kleine Mü und geraten in eine abenteuerlichen Reise. Lillan (oder wie er im Schwedischen heißt: Knytt) findet ein ebenso ängstliches und einsames Wesen und am Ende können sie das Leben genießen, sich gegenseitig trösten und sich ihre Ängste nehmen. Susanna hingegen träumt sich regelrecht in gefährliche Abenteuer und erlebt Schneestürme und gefährliche Tiere – zum Schluss bereiten ihr aber auch die fröhlichen Feste im Mumintal Freude. Die farbenfrohen Illustrationen, auf denen zum Teil sehr eigentümliche Troll-Wesen zu finden sind aber auch die gereimten, sehr poetischen Texte machen Kindern genauso viel Spaß wie Erwachsenen. Die Besonderheit des Bilderbuchs „Hur gick det sen?“ ist hier leider nicht wieder aufgenommen worden: ursprünglich konnte der Leser durch Löcher Teile der Illustration der nächsten bzw. vorigen Seite erspähen.

Auszüge aus den Büchern „Småtrollen och den stora översvämmningen“ („Mumins lange Reise“), „Trollkarlens hatt“ („Die Mumins. Eine drollige Gesellschaft“), „Trollvinter“ („Winter im Mumintal“) und „Farlig midsommar“ („Sturm im Mumintal“) sind hier genauso versammelt wie die beiden Erzählungen „Granen“ („Der Tannenbaum“) und „Historien om den sista draken i världen“ („Die Geschichte vom letzten Drachen der Welt“) aus dem Erzählband „Det osynliga barnet och andra berättelser“ („Geschichten aus dem Mumintal“). Auch ein Comic-Strip darf im Buch nicht fehlen, soll das umfangreiche Mumin-Werk der Autorin und Künstlerin dargestellt werden. Und so kann man sich mit Mumin über seine goldene Schwanz-Quaste wundern und leidet mit ihm, wenn er die negativen Seiten plötzlichen Ruhmes erfährt.

Den Reiz dieses Buches machen nicht zuletzt die Rezepte und Liedtexte aus. Auch diese sind mit Tove Janssons Illustrationen versehen. Besonders in der Weihnachtszeit wird das Rezept für die Pfefferkuchen der Kleinen Mü zum Nachbacken anregen – obwohl das kleine quirlige Trollwesen sicher auch nichts dagegen einzuwenden hätte, ihr Gebäck zu anderen Jahreszeiten zu verputzen. Schnupferichs Suppen und Eierkuchen sind ebenfalls sowohl in der warmen als auch in der kalten Jahreszeit schmackhaft.

Das Sahnehäubchen im „Stora Boken om Mumin“ ist das kleine Mumin-Lexikon oder eher das Mumin-Alfabet: Mit kurzen Zitaten versehen, lernt man zumeist recht skurile Neben-Figuren wie Tofslan und Vifslan kennen und erfährt, wer beispielsweise „Isfrun“ (die Eisfrau) ist.

Dass Mumin auf Finnisch „Muumipeikko“ und auf Französisch „Moumine le Troll“ heißt, dass „Tabacco“ und „Wlóczykij“ der spanische resp. polnische Name des Schnupferich ist und wie die Namen auf Japanisch aussehen, erfährt der Leser in einer Auflistung der Mumin-Familienmitglieder und ihrer Freunde – neben einer Abbildung ist der jeweilige schwedische Name in sieben Sprachen übersetzt.

Mit diesem Buch können auch diejenigen, die die Mumin-Trolle und ihre Freunde noch nicht kennen einen guten Einblick in die von Tove Jansson mit Farben, Pinsel und Schreibmaschine kreierte Mumin-Welt bekommen. Dieses Buch – ins Deutsche übertragen – wäre eine schöne Ergänzung sowohl zu den von Birgitta Kicherer neu übersetzten und bei Arena erschienenen Mumin-Büchern als auch zum gerade bei Reprodukt erschienenen ersten Band der Mumin-Comics.

Ilka Sonntag

Tove Jansson:
Stora boken om Mumin
Arena Bokförlag, Stockholm 2008
ISBN 978-91-501-0904-7

Unsere aktuellen Veranstaltungen

Dezember - 2017
M D M D F S S
  01 02
03
04 05 06 07 08 09
10
11 12
13
14 15 16
17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Sonntag, 03. Dezember 2017
16:00 - Überraschungen für's Ohr
Geschichten für die ganze Familie mit KULTURHUS BERLIN und den ErzählerInnen von "Sieben & ein Streich"
Sonntag, 10. Dezember 2017
16:00 - Winter- und Weihnachtsmärchen
... - einer Vogelscheuche abgelauscht. Berührende Erzählungen von Weihnachtsnot und Weihnachtsglück. | Familienprogramm * an den Advents-Sonntagen 03.12. & 10.12. & 17.12. in der A...
Mittwoch, 13. Dezember 2017
19:00 - En underbar jävla jul | Holy Mess
SE 2015 | R Helena Bergström | Robert Gustafsson, Maria Lundqvist, Anastasios Soulis 108 Min. | OmdU
Sonntag, 17. Dezember 2017
16:00 - Winter- und Weihnachtsmärchen
... - einer Vogelscheuche abgelauscht. Berührende Erzählungen von Weihnachtsnot und Weihnachtsglück. | Familienprogramm * an den Advents-Sonntagen 03.12. & 10.12. & 17.12. in der A...

Logo des Kulturhus Berlin e.V. KULTURHUS BERLIN | Tel (Mo-Mi/Fr): +49.(0)30.2093-4952 | Email: info (at) kulturhus-berlin.de