Kontakt/Impressum  Suche       Druckansicht       Auf Facebook teilen
 

Kulturnotizen

16.05.2017

(NO) Karl Ove Knausgård kuratiert Munch-Ausstellung in Oslo

Wenn Norwegens großer Schriftsteller Karl Ove Knausgård „seinen Munch“ zeigt, sind Überraschungen garantiert. Das Ergebnis des Aufeinandertreffens zweier Schwergewichte norwegischen Kulturschaffens ist jetzt in Form einer ungewöhnlichen Ausstellung im Munch-Museum in Oslo zu sehen.
Der eine gilt als einer der größten zeitgenössischen Schriftsteller Europas, der andere als Ikone des Expressionismus in der modernen Malerei. Mit der aktuellen Ausstellung „Zum Wald – Knausgård über Munch”, in der Karl Ove Knausgård das Kunstschaffen Edvard Munchs interpretiert, zeigt das Munch-Museum in Norwegens Hauptstadt Oslo eine der bisher ungewöhnlichsten Zusammenstellungen Munch’schen Schaffens. Die Ausstellung umfasst mehr als 100 Malereien und 30 grafische Werke, darunter viele, die zum ersten Mal überhaupt in der Öffentlichkeit gezeigt werden. Die Ausstellung „Zum Wald – Knausgård über Munch” im Munch-Museum in Oslo wurde am 5. Mai in Anwesenheit des norwegischen Kronprinzenpaares eröffnet und ist bis zum 8. Oktober täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet.
Quelle: Visit Norway

Unterstützen

Wir freuen uns über ihre Unterstützung. Werden Sie Förder-Mitglied in KULTURHUS BERLIN e.V.!

>> weiter

Facebook

Besuchen Sie uns auf Facebook. Werden Sie unser/e FreundIn.

Aktualisierte Seiten

    Logo des Kulturhus Berlin e.V. KULTURHUS BERLIN | Tel (Mo-Mi/Fr): +49.(0)30.2093-4952 | Email: info (at) kulturhus-berlin.de