Kontakt/Impressum  Suche       Druckansicht       Auf Facebook teilen
 

Kulturnotizen

10.05.2017

(DE/SE): Wissensschatz dreier preußischer Prinzessinnen erworben

Durch den Ankauf der persönlichen Lesebibliothek von Prinzessin Sophie Albertine von Schweden (1753–1829), Nichte Friedrichs des Großen, aus Privatbesitz gelangt schon bald ein historischer Schatz von Stockholm nach Berlin. Den Grundstock der Bibliothek bildeten die vererbten Buchbestände Sophie Albertines Großmutter, der preußischen Königin Sophie Dorothea von Hannover (1687–1757), und ihrer Mutter Luise Ulrike von Preußen, Königin von Schweden (1720–1782), deren Bestand die Prinzessin stetig ergänzte. 1.445 Titel in rund 4.500 Bänden haben die drei Hohenzollern-Damen zwischen dem späten 17. Jahrhundert bis etwa 1830 so zusammengetragen. Die Kulturstiftung der Länder, die Rudolf-August Oetker-Stiftung, der Verein der Freunde der Staatsbibliothek zu Berlin e.V., die Breslauer Foundation, die Wüstenrot Stiftung, die Stiftung Preußische Seehandlung sowie viele private Spender haben den Ankauf der Prinzessinnen-Bibliothek ermöglicht. Einen großen Teil der Bücher wird zukünftig die Staatsbibliothek zu Berlin beherbergen. Die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg plant ca. 500 ausgewählte Bände im Schloss Rheinsberg auszustellen.

Quelle: Kulturstiftung der Länder

Unterstützen

Wir freuen uns über ihre Unterstützung. Werden Sie Förder-Mitglied in KULTURHUS BERLIN e.V.!

>> weiter

Facebook

Besuchen Sie uns auf Facebook. Werden Sie unser/e FreundIn.

Aktualisierte Seiten

    Logo des Kulturhus Berlin e.V. KULTURHUS BERLIN | Tel (Mo-Mi/Fr): +49.(0)30.2093-4952 | Email: info (at) kulturhus-berlin.de