Kontakt/Impressum  Suche       Druckansicht       Auf Facebook teilen
 
 

KULTURHUS BERLIN LÄDT EIN:

(c) Brill Verlag, Foto: Rett Rossi

13.06.2017 | 18:00 | Felleshus

Norse Revival? – Transformation germanischen Heidentums

Was haben ein Buch über germanisches Neuheidentum und ein Dokumentarfilm über Studierende, die den norwegischen Pilgerweg von Oslo nach Trondheim erwandern miteinander zu tun? Das über 30 Jahre recherchierte, neu erschienene Buch über Transformationen der religiösen Nordenbegeisterung von 1800 bis heute und die Suche nach einem Glauben auf einem modernen Wanderweg sind höchst unterschiedliche Vorhaben. Und doch haben die Professorin und Autorin Stefanie von Schnurbein und die studentischen Filmemacher*innen Gemeinsamkeiten in ihren Interessen und schwer beantwortbaren akademischen, aber auch persönlichen Fragen entdeckt. In einem Gespräch über Buch und Film diskutieren sie darüber.

>> Weitere Informationen finden Sie hier.

KULTURHUS BERLIN lädt ein:

(c) C. Rach

24. Juni 2017 | 11:30 Uhr - 16:30 Uhr

Tiere und Märchen des Nordens - Tagesausflug für Familien zum Nordischen Tierpark

Gemeinsam entdecken wir unter anderem Polarwölfe, Rentiere, Elche, Waschbären, Füchse, Gotlandschafe und Linderödschweine und erfahren etwas über die Tiere und ihre Lebensräume. Auf einem kleinen Spaziergang im Wald sammeln wir Material aus der Natur zum Basteln aus dem später vielleicht kleine nordische Trolle oder schöne Windspiele werden. Wer von den begleitenden Erwachsenen möchte, darf einen Siberian Husky auf den Spaziergang mitnehmen. In der großen Kåta mit Feuerstelle erzählen Ilka Sonntag und Kathrin Friedrich Geschichten aus dem Norden.

>> Weitere Informationen

KULTURHUS BERLIN verlost:

(c) farbfilm verleih

Zwei Freikarten für den Kinofilm ROSEMARI und einen "Fettnäpfchenführer Norwegen" vom Conbook Verlag.

ROSEMARI ab 25. Mai im Kino

R: Sara Johnsen | NO/DK/DE 2017 | 95 Min. | Mit Ruby Dagnall, Tuva Novotny, Laila Goody, Tommy Kenter, Helga Guren, Petter Width u.a.

Während Unn Toves Hochzeit kommt ein Baby zur Welt, die Braut findet es und übergibt es den Behörden. 16 Jahre später: Rosemari, das Baby von damals, ist auf der Suche nach ihrer leiblichen Mutter und hofft, diese in Unn Tove zu finden. Gemeinsam erfahren die beiden von einer hemmungslosen und doch gescheiterten Liebe und stoßen auf Rosemaris Mutter...

Unsere Frage: In welchen Ländern wurde ROSEMARI gedreht?

Ihre Antwort senden Sie bitte bis zum 25. Mai an info (at) kulturhus-berlin.de – der Rechtsweg ist ausgeschlossen, und wir wünschen Ihnen viel Glück!

Thema

ARoS Aarhus Kunstmuseum (c) Robert Heinrich

Aarhus darf sich in diesem Jahr Kulturhauptstadt Europas nennen. Das Projekt ist nicht nur politisch und kulturell eines der bedeutsamsten Projekte seit Jahrzehnten, sondern auch das Ergebnis von 10.000 Engagierten. Mit einem Reisebericht aus Aarhus präsentieren wir nicht nur ein Kompendium an kulturellen Eindrücken, sondern auch eine Stadt, „der man es einfach nicht übel nehmen kann, sich den Touristen (noch?) nicht an den Hals zu werfen‟.

>>Zum Reisebericht Aarhus 

Unterstützen

Wir freuen uns über ihre Unterstützung. Werden Sie Förder-Mitglied in KULTURHUS BERLIN e.V.!

>> weiter

Facebook

Besuchen Sie uns auf Facebook. Werden Sie unser/e FreundIn.

Logo des Kulturhus Berlin e.V. KULTURHUS BERLIN | Tel (Mo-Mi/Fr): +49.(0)30.2093-4952 | Email: info (at) kulturhus-berlin.de